Aktuelle Projekte

test Toolbook

Unterstützung des Berufsfindungsprozesses benachteiligter Schüler durch Studierende (UBebeSS)
Leistungsschwächere Hauptschüler sehen sich mit erheblichen Problemen auf dem Ausbildungsmarkt konfrontiert. Teilweise sind ihre Berufswünsche im Verhältnis zu ihren Kompetenzen unrealistisch und häufig agieren sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses ungeschickt. Auch profitieren sie nur bedingt vom Berufsfindungsunterricht.
Um diesen gefährdeten Schülern bessere Chancen auf einen passenden Ausbildungsplatz zu eröffnen, sollen Studierende einjährige Patenschaften für einzelne Schüler übernehmen und sie – ergänzend zum normalen Berufsfindungsunterricht – intensiv bei den verschiedenen Phasen der Berufsfindung unterstützen. Die Studierenden werden im Rahmen von vorbereitenden, flankierenden und nachbereitenden Lehrveranstaltungen bei ihrer anspruchsvollen Tätigkeit unterstützt.
Dieser Ansatz bietet zahlreiche potenzielle Nutzendimensionen. Neben allgemeinen Vorteilen (positive Außendarstellung der beteiligten Universität und Schulen, Wissenstransfer in die Gesellschaft, Verknüpfung der Hochschule mit der Gesellschaft) ergibt sich insbesondere für die Schüler eine wesentlicher Gewinn in Form der erhöhten Chance auf einen Ausbildungsplatz. Darüber hinaus lässt sich die universitäre Lehre durch eine starke Verzahnung von Theorie und Praxis und starke Lerneraktivierung qualitativ hochwertig gestalten. Die Studierenden profitieren ferner durch vertiefte Erfahrungen mit „Problemschülern“, durch Lernerfahrungen zum Berufsorientierungsunterricht und durch geknüpfte Kontakte zu Schulen und Ausbildungsbetrieben.


Projekt Optimierungsmöglichkeiten der Unterrichtsqualität durch Schülerfeedback (OPUS )

Schülerfeedback vermag Lehrkräften wertvolle Impulse zur Verbesserung ihres Unterrichts liefern.

Das Feedbackverfahren im Rahmen von OPUS hat folgende Herausstellungsmerkmale:
- Die Schüler entwickeln selbst sieben Kriterien, anhand derer sie den Unterricht bewerten. Im Gegensatz zu vorgefertigten Evaluationsbögen können so Aspekte in den Blick genommen werden, die für die spezielle Klassensituation besonders wichtig sind.
- Die Bewertungen erfolgen computergestützt. Dadurch erhalten Sie die Auswertungen unmittelbar. Außerdem ist echte Anonymität gewährleistet, was bei handschriftlichen Verfahren nur bedingt der Fall ist.
- Die Ergebnisse werden zeitnah mit den Schülern besprochen. Dadurch können offene Fragen präzisiert bzw. geklärt werden. Wie intensiv diskutiert wird, entscheiden die Lehrkräfte selbst.

Die Durchführung eines Evaluationsprojekts verteilt sich über drei Unterrichtsstunden und hat folgenden Ablauf:
- Information der Schüler über das Projekt (Download von PowerPoint-Folien zur Schülerinformation)
- Möglichst selbstständige Entwicklung der Evaluationskriterien durch die Schüler
- Die Lehrkraft erstellt die Befragung (hier) und gibt die Kriterien ein
- Die Schüler geben (hier) ihre Bewertungen ab. Dies kann außerhalb des Unterrichts geschehen.
- Nachdem die Bewertungen abgegeben sind, erstellt die Lehrkraft per Knopfdruck eine Auswertung. Diese sollte ausgedruckt und mit den Schülern besprochen werden.

Zur Evaluationsumgebung für Lehrer und Schüler

Ausührlichere Projektbeschreibung - Download
Material zur Schülerinformation - Download

Wenn Sie an dem Forschungsprojekt teilnehmen möchten, senden Sie mir bitte eine Mail.


Analyse von Strukturbildern im Wirtschaftsunterricht (AStU)

Gut konstruierte kognitive Strukturbilder (z.B. Tafelbilder) können den Lernprozess wesentlich unterstützen. Im Rahmen des Projekts sollen Kategoriensysteme zur Analyse und Beurteilung kognitiver Strukturbilder entwickelt werden. Anhand dieser Kategorien sind fotografierte kognitive Strukturbilder zu analysieren, mit der Zielsetzung, den Status quo darzustellen und Empfehlungen für die Gestaltung kognitiver Strukturbilder abzuleiten.


Onlinesimulationsumgebungen

Hier werden schrittweise Onlinesimulationen verfügbar gemacht und deren Lerneffekte (u.a. mit Tests und Fragebögen) erhoben. Derzeit befindet sich dieses Projekt noch in einer sehr frühen Experimentierphase.

- Heat Bugs

- Langfristige Konsequenzen wirtschaftlicher Entscheidungen (Alphaversion - Ladeprozess kann einen Moment dauern, Zugangsdaten bei Nutzer und Passwort sind jeweils "test")